burgenland.naturfreunde.at

1. Bgld. 8.000er-Marsch

Im April 2015 wurde Nepal von einem verherenden Erdbeben heimgesucht. Die Spitzenbergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner wandert gemeinsam mit Hans Goger im Burgenland um Spenden für den Wiederaufbau zu sammeln

Der 1. Burgenländsiche 8.000er-Marsch führt im malerischen Südburgenland von Bad Tatzmannsdorf nach Bernstein. Mit dabei sind die stärkste Bergsteigerin der Welt, Gerlinde Kaltenbrunner, und Burgenlands einziger 8.000er-Bezwinger, Hans Goger.

 

Gemeinsam stellen sie sich in den Dienst der guten Sache und sammeln im Rahmen der Wanderung Spenden für die Naturfreunde Nepalhilfe.

 

Die Strecke führt vom bekannten Kurort Bad Tatzmannsdorf nach Schlaining wo die erste kurze Pause eingeplant ist. Weiter geht es über Schönau in den gernzüberschreitenden Naturpark Geschriebenstein - Irottkö nach Günsek. Dort ist nach der Labe am Hendlstein die dritte Labestation und mehr als die Hälfte der Strecke geschafft. Hier gibt es die Möglichkeit, sich mit Shuttlebussen zum Zielort nach Bernstein bringen zu lassen.

 

Weiter geht es über die Totenhauptwiese zu einem Aussichtsplatz hoch über Bernstein, wo man einen traumhaften Ausblick über das südliche Brugenland, zum Hochwechsel, Schneeberg und in die Bucklige Welt hat. Die letzte Etappe führt hinunter in den Ort Bernstein, vorbei an der beeindruckenden Burg zum Ziel der Wanderung, das idyllische Madonnenschlössl.

Kontakt

Naturfreunde BURGENLAND

Downloads

Mitglied Werden
ANZEIGE